© 2018 - Dania Horky - wald°sinnen - 2435 Ebergassing - Österreich - +4369910279455 - info@waldsinnen.at

  • Facebook - Schwarzer Kreis
  • Instagram - Schwarzer Kreis

Das

wald°sinnen

TEAM

 

AUREL

  Wandernder Falke, Sohn von Dania, geb. 2008

 

Aurel wird vor allem die Angebote für Kinder regelmäßig begleiten und sie mit seiner Spielfreude und seinen Wildniscamp-Erfahrungen bereichern.

Weitere Teammitglieder:

RIKKI und DESSA

  unsere beiden Hunde

 

Gelegentlich werden unsere beiden Goldies unsere Programme begleiten.

Helfende Hände

 

Je nach Kursanforderung laden wir weitere WildnistrainerInnen und NaturmentorInnen ein, unsere Angebote unterstützend zu begleiten.

Dania Horky

Bussardauge, Gründerin und Leiterin von wald°sinnen

Wenn ich an meine Kindheit zurück denke, sehe ich mich mit nackten Beinen durch sommerblühende Wiesen streifen, Blumen pflücken, Heuschrecken, Grashüpfer, Schmetterlinge und so manch andere Getier beobachten.

 

Ich sehe mich neben meiner Großmutter auf einer Gartenbank sitzen mit einem Kräuterbuch auf dem Schoß und sie erzählt mir alles über den Frauenmantel, dessen Blatt ich gerade in der Wiese entdeckt hatte.

 

Ich finde mich in meinen Lieblingsverstecken beim Spielen mit den Nachbarskindern wieder - einer Art geheimnisvollem Tunnel in einer Wildhecke am Bach, in dem ich meine Angst vor Spinnen verlor, versunken in ein Buch in der Krone meines Lieblingsbaumes, einer Trauerweide vor unseremEsszimmerfenster, zusammen mit   

meinem Bruder in einer selbstgegrabenen Schneehöhle, deren Gemütlichkeit uns die Zeit vergessen und das draußen umschlagende Wetter nicht bemerken ließ, bis uns unsere Mutter in der bereits einsetzenden Abenddämmerung suchen kam.

Heute noch erinnere ich mich an jedes einzelne Tier, das ich nach Hause brachte - die Schneckenbabies, deren fast durchsichtige Häuser mich faszinierten und die ich, nicht sehr zur Freude meiner Mutter, in ihre Blumenkästen setzte, die verletzte Amsel vom Schulbusparkplatz, das an eine Scheibe gedonnerte Rotkehlchen.

Noch immer habe ich den Gesang der Amseln meiner Kindheit am Morgen nach einer Sommerregennacht im Ohr, fühle den warmen Sommersturm auf meiner Haut, gegen den ich mich lehnen konnte wie gegen eine Wand und der unsere Fensterbretter mit einer feinen Schicht weit gereistem rotem Saharasand überzog...

Die Erinnerungen sind vielfältig.

Sie fühlen sich wild an und frei und voller Wunder, vor allem aber - LEBENDIG.

2014, drei Jahrzehnte und ein Schauspielerinnenleben später, mittlerweile selbst Mutter eines sechsjährige Buben, machte ich meine Naturbegeisterung zum Beruf.

Es folgte eine Ausbildung zur zertifizierten Waldpädagogin am LFI Niederösterreich und zeitgleich erste Waldausgänge mit Volksschulen und Kindergärten.

2016 absolvierte ich den ersten Teil des Kamana-Programms der Wilderness Awareness School und nahm teil an Webinars zum Thema Naturmentoring und Friedenstiften von 8 Shields, beides Organisationen gegründet von Jon Young.

2017 erweiterte ich meine Ausbildung in Richtung Wildnispädagogik und Naturmentoring mit dem Besuch von Kursen, Workshops und Lehrgängen bei der Wildnisschule Nawisho von Martin Fürst und Claudia Hornik sowie der Wildnisschule Dachsbau - Wildnis.at von Hans Müllegger und Sandra Wundsam, unter anderem zu den Spezialthemen Spurenlesen, Wilde Kräuter, Urzeitliches Töpfern, und schließlich mit dem einjährigen Intensiv-Lehrgang zur Wildnis- und Naturtrainerin bei Nawisho, der im Oktober 2018 zu Ende geht.

Praktika bei Wildnis-Campwochen für Kinder und Jugendliche bei der Waldläuferbande von Arne Winter sowie der Wildnisschule Auenland in Salzburg und auch der Besuch eines mehrtägigen Erste Hilfe Kurses beim Roten Kreuz in Schwechat  rundeten meine Aus- und Weiterbildung bisher ab.

Der Besuch weiterer Kurse und weitere Praktika sind bereits in Planung, denn meine Neugier in punkto Natur und Mentoring kennt keine Grenzen.

So bin ich heute in der beglückenden Lage, neben der regelmäßigen Begleitung von Schulen in die Natur, auch außerschulisch vielfältige Natur- und Wildnisprogramme für Kinder, Jugendliche und Erwachsene anbieten zu können, im Bestreben, einen natürlichen Rahmen für zahlreiche wilde, freie und lebendige Erinnerungen zu schaffen und das Innere Feuer, die Liebe und Verbundenheit zu Mutter Erde weiterzutragen.

In diesem Sinne - lasst uns gemeinsam waldsinnen!

ROBERT SAPHIN

  Lachender Fluss, Lebensgefährte von Dania und Papa von Aurel

 

...stellt sich in Kürze hier vor.

Robert wird die Angebote immer wieder unterstützend begleiten.

Naturmentoring - Wildnispädagogik - zertifizierte Waldpädagogik
logo wald°sinnen